Gaenslen & Völter-Areal

Projektdaten

KategorieStädtebauliche Anlagen
BauherrInHoly AG
PlanerInRiehle + Assoziierte, Reutlingen
Planungs- und Realisierungszeitraum09.2017 - 03.2019
OrtMetzingen
BildnachweisHoly AG

Für das ehemalige Werksgelände des Textilunternehmens Gaenslen & Völter im Zentrum Metzingens wurde eine stufenweise Umnutzung und städtebauliche Neuordnung entwickelt. Das durch die Holy AG erworbene, bisher unzugängliche innerstädtische Areal wird durch die Erschließung für die Öffentlichkeit nutzbar und durchgängig. Attraktive fußläufige Verbindungen sowie Grünflächen werten die über die Jahrzehnte heterogen gewachsene und funktional geprägte Struktur auf, schaffen neue Verbindungen zur Innenstadt und erweitern die bestehende Outletcity durch einen repräsentativen Platz, der zum Flanieren und Verweilen einlädt.

Damit Outletcity und Altstadt zu einem Stadtkern verschmelzen und räumlich zusammenwachsen, wurde das Netz aus öffentlichen Räumen, Plätzen, Straßen und Gassen ergänzt und verbunden. Als Strukturgeber und Orientierungslinie spielt dabei die Erms eine besondere Rolle. Durch die Öffnung des bisher auf weiten Strecken verdohlten Flusses entstehen wichtige innenstadt­nahe Grünräume. Die Erms wird so wieder erlebbar und zum öffentlichen sowie ökolo­gischen Rückgrat der Stadt. Wesentliche Bestandteile des neuen Areals sind der zentrale Platz und die Verlegung des Hugo Boss Outlets von der Kanalstraße. Verschiedene gastronomische Angebote komplettieren das Konzept – nicht nur für Outlet-Besucher, sondern auch für die Bewohner Metzingens. Neben einer neuen Tiefgarage mit etwa 240 Stellplätzen entstanden in den meist zweigeschossigen Neubauten sowie Bestandsgebäuden rund 9.500 Quadratmeter zusätzliche Verkaufs- und Bürofläche.

Gestaltbildendes Merkmal für das neue Zentrum in der Outletcity Metzingen sind die Arkaden aus Weißbeton, die die bewusst wertige Inszenierung des Platzes und der anliegenden Neubauten auch in der Materialwahl zum Ausdruck bringen. Als architektonisches Element ermöglichen die Arkadengänge eine vor Wind und Wetter geschützte Einkaufssituation. Im Bereich der gastronomischen Betriebe wurden die Arkaden abgewandelt und den jeweiligen Bedingungen angepasst. Über den neuen Platz hinaus vermitteln die Arkaden an den Schnittstellen zum bestehenden Outlet. Die Häuser bieten den angemessenen Rahmen für die exklusiven internationalen Modemarken aus dem Premium- und Luxussegment, die sie beherbergen – elegant und anspruchsvoll.