Messehalle 10, Erweiterung der Messe Stuttgart

Projektdaten

KategorieRealisierte Bauwerke
BauherrInProjektgesellschaft Neue Messe GmbH & Co. KG, Stuttgart
PlanerInwulf architekten, Stuttgart
Planungs- und Realisierungszeitraum09.2013 - 01.2018
OrtStuttgart
BildnachweisRoland Halbe Fotografie

Die Messehalle 10 (Paul-Horn-Halle) komplettiert das bislang asymmetrische Ensemble der Neuen Messe Stuttgart, direkt gegenüber dem Stuttgarter Flughafen, die 2007 in Betrieb genommen wurde. Der Neubau, dessen Mittelschiff von 68 Meter langen Holzleimbindern überspannt wird, bietet eine Ausstellungsfläche von ca. 14.500 qm. Mit seiner Form entwickelt er die Silhouette der bestehenden Messehallen weiter.

Die besondere Herausforderung des Entwurfs bestand darin, eine Messehalle zu planen, die den geschwungenen Charakter und die Maßstäblichkeit zu den bestehenden Hallen der Stuttgarter Messe aufgreift, jedoch in ihrer Dimension weder die einer Standardhalle (10.500 qm) noch die der Hochhalle (20.900 qm) besitzt. Aus dieser Startposition entwickelten wir das Konzept der dreischiffigen Messehalle mit einem markant geschwungenen Dach über dem Mittelschiff, das in Holz ausgeführt wurde. Die Größe des Mittelschiffs übernimmt dabei die Maßstäblichkeit der Standardhallen.

Der Entwurfsgedanke aus dem Wettbewerb im Jahr 2000, auf der Nord- und Südseite die gleiche Hallenanzahl zu realisieren, wurde somit zu Ende geführt. Mit der Erweiterung wurde auch der Westeingang aufgewertet, der beim Bau der Neuen Messe nur als Provisorium konzipiert war. Diesem vorgelagert entstand nun eine neu gestaltete Plaza, die Anschluss an die Stadtbahnlinie U6 erhalten soll.