Neubauten für zwei Industriehallen

Projektdaten

KategorieRealisierte Bauwerke
BauherrInIKA Werke GmbH & Co. KG
PlanerInArchitektur- und Sachverständigenbüro Ott
Planungs- und Realisierungszeitraum12.2019
OrtStaufen
BildnachweisKlaus Eberhard Ott

Vorhanden sind eine Produktionshalle mit gewölbten Jetdächern und eine Produktionshalle mit Flachdach. Der Abstand zwischen den bestehenden Hallen beträgt ca. 65m. Zwischen den bestehenden und den neuen Hallen befindet sich die Umfahrungs- und Abladefläche der Zulieferer. Die neuen Hallen sollen als Stahlkonstruktionen ausgeführt werden und sich jeweils der funktionalen Nutzungen entsprechen zuordnen

Planung von 2 Lager- bzw. Produktionshallen mit der Einfügung zw. die vorhandenen Produktionshallen. Die einzelnen Hallen sind aufgrund der Funktionalität den jeweils gegenüberliegenden vorhandenen Hallen mit Maschinenbau und Labortechnik zugeordnet. Der Hallenzugang 1 auf der Seite der Labortechnik und der Hallenzugang 2 befindet sich auf der Maschinenbauseite. Halle 1 umfasst neben der Hochregellagernutzung (Verschiebeschienenregal) eine Produktionsstätte. Die Produktionsfläche liegt auf der Nordseite der umläufigen Erschließungsstraße. Halle 2 wird als reine Lagernutzung mit Abstell- und Ladefläche für Gabelstapler konzipiert.

Baubeschreibung
Neubau von 2 Lagerhallen
Halle 1 Weiß Fläche ca. 945 m² Hallenhöhe 10,00 m
Halle 2 Anthrazit Fläche ca. 460 m² Hallenhöhe 7,20 m

Kubatur
Halle 1 9.450 m³
Halle 2 3.312 m³
Nutzungen:
Halle 1 Verschiebeschienenregale und Produktionsräume
Halle 2 Lagerhalle
Kosten:
Gesamtkosten Baukosten 2,21 mio. € bei 12.762 m³ mit 173 €/m³ incl. Ausbau Halle 1

Dachkonstruktion
Beide Hallen besitzen ein flachgeneigtes Foliendach mit 3° Neigung. Die Attika läuft in gleicher Höhe um die Dachflächen. Die Entwässerung erfolgt über eine innenliegende Unterdruckentwässerung.

Hallenkonstruktion
Stahlkonstruktion mit Aluminiumsandwichelementen 120 und 200mm

Belichtung
Die Hallen werden über ein Lichtband mit integrierten RWA´s in der Dachfläche belichtet. Weitere Hallenbelichtung erfolgt über die Eckverglasungen der Kuben.

Beleuchtung
Die Beleuchtung erfolgt über LED Lichtbänder

Beheizung
In den Hallen sind zentral Gasdunkelstrahler für die Beheizung der Hallen installiert.

Gestaltung
Die Hallen schaffen als klare Baukörper zwischen den vorhandenen Produktionsstätten einerseits eine Verbindung, welche die bestehende Architektur eingliedert, besitzen andererseits jedoch aufgrund ihrer zentralen Lage eine eigenständige Architektursprache. Dies betonen die einzelnen Baukörper, die sich aufgrund der räumlichen Anordnung und der farblichen Differenzierung klar von der nachbarlichen Architektur abheben. Die Kuben oder auch Würfel stehen zusätzlich durch ihre Farbgestaltung im Spannungsfeld zu einander und führen eine eigenständigen Insellage in dem gesamten Produktionsumfeld.
Die vorhandene, mittige Achse in den bestehenden Produktionsgebäuden